Skip to main content

Sicheres Online Banking – die 7 besten Tipps!

Es gibt ein paar einfache Tipps und Verhaltensregeln um Ihre Online Bank Aktivitäten deutlich sicherer zu machen und das Risiko eines Übergriffs zu verringern!

Betriebssystem und Virenschutz aktuell halten!

Gerade wenn Sie Ihren Computer nicht nur für Online Banking nutzen, sondern ihn auch für das private Surfen verwenden, besteht immer ein Risiko sich mit Viren oder anderer Schadsoftware zu infizieren. Solche Schadsoftware kann Sie im schlimmsten ausspähen und sensible Daten abfangen um dadurch fällt es den digitalen Einbrechern natürlich deutlich leichter auch Zugang zu Ihrem Online Banking zu bekommen. Daher ist es unabdingbar das Sie immer die neusten Aktualisierungen für ihr Betriebssystem installieren und sich ein entsprechendes Antivirenprogramm installieren, welches auch immer aktuell sein sollte.
Virenschutz

Hier empfiehlt es sich, ihr Betriebssystem wie Windows, so einzurichten, dass es im Hintergrund automatisch alle wichtigen Updates installieren darf. Auch ihr Antivirenprogramm sollte so konfiguriert sein, dass es entsprechende Updates täglich selbstständig lädt und neben einem Echtzeitschutz auch regelmäßig die komplette Festplatte auf Viren überprüft!

Linktipp: Windows Automatische Updates aktivieren

Hinweise: Sofern Sie ein altes Betriebssystem wie Windows XP benutzen, so empfehlen wir hier auf Online Banking zu verzichten. Der Support von Windows XP wird schon lange nicht mehr unterstützt und somit werden mögliche Sicherheitslücken nicht mehr geschlossen. Somit besteht hier tendenziell ein höheres Risiko auch kriminelle Attacken.

 

Setzen Sie ein Überweisungslimit

Es empfiehlt sich ein Überweisungslimit zu setzen, so dass im schlimmsten Fall nicht so leicht das komplette Onlinekonto geplündert werden kann. Einige Konten haben schon standardmäßig ein Limit von beispielsweise 1000€. Bei einigen Banken können Sie direkt in den Online Banking Einstellungen ein Limit setzen. Im Zweifelsfall kontaktieren Sie einfach ihre Bank.

 

Phishing-Mails – Nicht jede E-Mail ist echt!

Es kommt immer häufiger vor das Kriminelle versuchen über sogenannte Phishing-Mails an sensible Daten wie TAN’s und Passwörter zu kommen. Bei einer Phishing-Mail handelt es sich um eine betrügerische E-Mail, welche angeblich von Ihrer Bank kommt und in welcher Sie aufgefordert werden Daten zu vervollständigen und eventuell ihr Passwort auf einer Webseite einzugeben. Gut gemachte Phishing-Mails sehen dabei täuschend echt aus und die Kriminellen benutzen Design und Logo Ihrer Bank um Sie zu täuschen.
Phishing Mails

Daher sollten Sie jede E-Mail genau kontrollieren! Grundsätzlich gilt: Ihre Bank wird Sie nie auffordern, sensible Daten wie Kundennummer, Passwort oder TAN’s per Mail preiszugeben. Auf der Seite der Verbrauchzentrale finden Sie weitere wertvolle Tipps wie Sie Phishing-Mails erkennen: http://www.verbraucherzentrale.de/phishing-e-mails-erkennen.de

 

Domainkontrolle (Internetadresse) und verschlüsselte Verbindungen

Kontrollieren Sie stets ob Sie sich wirklich auf der offiziellen und richtigen Online-Banking Seite Ihrer Bank befinden! Auch sollte die Verbindung stets verschlüsselt sein. Dies erkennen Sie an dem vorangestelltem „https“ in der Adressleiste und dem grünen Schlosssymbol!

sichere Verbindung

 

Fremde Computer und Internetcafe vermeiden!

Vermeiden Sie die Verwendung Ihres Online Banking an komplett fremden Computern und öffentlichen Netzwerken wie zum Beispiel im Internetcafe. Hier besteht ein deutlich größeres Risiko das sensible Daten von Kriminellen abgefangen oder mitgeloggt werden!

 

TAN-Sicherheit – das richtige TAN-Verfahren wählen!

Es gibt verschiedene TAN-Verfahren um an die gewünschte TAN-Nummer zu kommen. Diese unterscheiden sich auf deutlich in der Sicherheit! Das chipTAN / smartTAN und die Erstellung der TAN über einen entsprechenden Generator ist nach wie vor die sicherste Variante! Mehr zu dem Thema finden Sie in unserem ausführlichen TAN Ratgeber. Daher sollten Sie einen TAN Generator kaufen und das sichere chipTAN-Verfahren nutzen!

TAN Generator

 

Benutzername und Passwort

Nicht nur im Onlinebanking spielt die Wahl eines Passworts eine wichtige Rolle. Einfache Passwörter mit Zahlenreihenfolgen oder Namen können von Profis in kürzester Zeit geknackt werden! Daher hier einige Tipps für Ihr Passwort:

  • Ihr Passwort sollte aus Zahlen, Groß- und Kleinbuchstaben sowie Sonderzeichen (@!?%,/, ,*)
  • Wählen Sie ein möglichst langes und abstraktes Passwort!

Bei einigen Banken können Sie auch Ihren Benutzernamen ändern. Diese ist standardmäßig Ihre Kundennummer oder Ähnliches. Auch hier empfiehlt es sich einen neuen Benutzernamen zu vergeben, der möglichst abstrakt ist!

 

4/5 (4)

Ihre Meinung ist uns wichtig: